Home | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt

FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg

Heimrecht für die 2. Hauptrunde getauscht

SSV Ulm 1846 - FC Schalke 04

Die Partie findet am Dienstag, 22. Dezember statt

Anstoß ist um 18:30 Uhr

Technischer Direktor nicht mehr für S04 tätig
Reschke verlässt Schalke sofort

Alexander Jobst
zur Dringlichkeit von Veränderungen

Manuel Baum freut sich
über Rückkehr von Suat Serdar

Baum und die Keeper
„Habe eine Entscheidung für mich getroffen“

Steven Skrzybski
Endlich belohnen!

Am 30. April 2000 wurde mit dem Bergwerk Hugo die letzte Zeche in Gelsenkirchen für immer geschlossen. Um an die Bedeutung des Bergbaus im Revier und in Gelsenkirchen zu erinnern, haben ehemalige Kumpels und am Bergbau Interessierte einen Trägerverein gegründet. Dieser hat sich zum Ziel gesetzt, den Schacht 2 mit Fördermaschinenhalle zu erhalten und zum Museum umzugestalten. Damit soll die Geschichte der Zeche Hugo, der Bergleute, der Siedlung, Gewerkschaft und der Geschichte der Knappen am Leben erhalten werden.

Gibt es einen Bezug zu den Schalker Knappen?

Dabei ist vor allem das „kleine Museum" zu erwähnen. Dort werden viele Gegenstände aus dem Alltag der Kumpel ausgestellt, um einen Einblick in deren Leben und Arbeit zu bekommen. Außerdem werden Führungen über das ehemalige Zechengelände, mit einem Blick von der Rungenberghalde auf den Gelsenkirchener Norden, angeboten.

Einige Elztal-Knappen haben eine Vergangenheit im Revier, andere empfinden über unseren Lieblings-Club eine Verbundenheit zur Stadt Gelsenkirchen. Da der Trägerverein Hugo Schacht 2 e.V. ehrenamtlich geführt wird, haben wir uns entschlossen, den Trägerverein und seine Arbeit mit einer Spende zu unterstützen.

Informationen über den Trägerverein
findet man unter dem folgenden Link.


Wir bedanken uns bei unseren Werbepartnern für deren Unterstützung